Abriss in Schmöckwitz: Es kommt Bewegung um die Brandruine ins Spiel

Abriss in Schmöckwitz

Der Abriss hat begonnen: Ortskern Schmöckwitz verändert sich

Seit knapp 11 Jahren gibt es einen ungelösten Konflikt in der Ortsmitte von Alt-Schmöckwitz (Treptow-Köpenick), der um die Brandgrundstücke des alten Bootshauses und Straßenbahn-Depots kreist. Ein Brand in der Nacht vom 30.08. zum 31.08.2008 zerstörte beide Gebäude nahezu bis auf die Grundmauern. Brandursache war ein technischer Defekt in der E-Anlage der BVG – Halle an der Grenzwand zum Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr. Dieser Zustand besteht bis dato. Nun plötzlich werden Bauzäune aufgestellt und mit dem Abriss der ersten Gebäude begonnen.

Plötzlich kam der Abriss

Das Land Berlin hat jetzt damit begonnen, einige Gebäudeteile der Insel-Schule Schmöckwitz abzureißen. Zudem wurde die Brandruine (Adlergestell 784) mit einem Bauzaun abgegrenzt. Hier sollen lt. Gernot Klemm (stellv. Bezirksbürgermeister des BA Treptow-Köpenick) 60 Kitaplätze und ein Gemeindezentrum entstehen. Vorankündigung? Bürgerbeteiligung? Natürlich nicht…

Abrissarbeiten Schmöckwitzer Inselschule
Abrissarbeiten Schmöckwitzer Inselschule

Boden ist Gemeingut. Daher haben Bürger des Ortes verschiedene Lösungskonzepte vorgeschlagen, die eine Mischnutzung mit einer sozial verträglichen und integrativen Entwicklung im Quartier und dem gesamten Ortsteil Alt-Schmöckwitz fördern sollten. Jedoch ist der politische Wille ein anderer.

Abriss und geplanter Neubau stellt Anlieger vor vollendete Tatsachen

Die BIM als landeseigenes Unternehmen schafft Tatsachen und nimmt erneut keine Rücksicht auf Gewerbetreibende oder Bürgerinteressen vor Ort. Ein Gesprächstermin mit dem Bezirksbürgermeister Oliver Igel (SPD) oder seinem Stellvertreter Gernot Klemm (Die Linke) wurde bisher abgelehnt, obwohl verschiedene Konzepte von Bürgern aus dem Ort eingebracht wurden.

Auch die Kommunikationskultur des ansässigen Ortsvereines lässt zu Wünschen übrig. Man kann sich nicht des Eindrucks erwehren, dass im Dunstnebel der Corona-Krise Tatsachen geschaffen werden sollen. Ein Vorgehen, dass aus früheren Planungen für Alt-Schmöckwitz nur zu gut bekannt ist.

Abriss in Schmöckwitz ▷ Neubauplanungen nicht öffentlich. Ortsverein ✚ Bezirksamt verkünden ‚beschlossene Sache‘ ➥ Schmöckwitzer Bürger sind nicht gefragt ✅